Kultur

Es war zu erwarten …

Letzten Sonntag fanden die lang gefürchteten Landtagswahlen in Dresden und Brandenburg statt. Wie schon die Umfragen prognostizierten, schnitt die AfD so gut ab, dass sogar schon Überlegungen stattfinden, ob man die Alternative zur Geistesgegenwart als neue Volkspartei im Osten bezeichnen kann. Völkisch sind sie immerhin schon allemal. Etwas komisch wirkt die Empörung, welche den Wahlergebnissen nachhallt. Einige Medienvertreter tun fast so, als ob diese aus den Wolken gefallen wären. Dabei müsste man sich nur ein paar Tage im Osten umschauen, um zu wissen, dass dies nicht nur zu erwarten, sondern völlig vorauszusehen war. #unteilbar und dann doch politisch gespalten Die Woche zuvor fanden in Dresden die #unteilbar-Demonstrationen statt und vielleicht hat ja der eine oder andere plötzlich ...

Rammsteins “Deutschland” – Eine Kritik der Kritik

Rammstein hat es wieder geschafft! 10 Jahre lang war Funkstille. Nun steht ein neues Album in den Startlöchern, eine erste Veröffentlichung, erst in Form eines Teasers, welcher mit nur 36 Sekunden über die Landesgrenzen hinaus für Empörung sorgte und kurz darauf das erste veröffentlichte Lied, „Deutschland“, was zumindest die Wogen etwas glättete. Doch es bleibt ein Nachgeschmack. Ich möchte eins gleich vorweg nehmen. Wer das jetzt noch darauf pocht, dass Rammstein rechts sind und Nationalismus propagiert, will sich mit der Band offenbar nicht auseinandersetzen und kann an dieser Stelle aufhören zu lesen. Ich will mich in erster Linie mit berechtigten Kritikpunkten an dem Teaser und dem Gesamtwerk auseinandersetzen und dabei versuchen zu erkennen, was davon gerechtfertigt und was völlige M...